Welches Genre lest ihr?

Blutkrone; Genre: Historischer Krimi; Verlag: Net-Verlag; ISBN: 978-3-944284-07-1; Preis: 11,95 €; Erscheinungstermin: 24. Juni 2013

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Warnung: Das Buch ist gesundheitsschädlich!

Liebe LeserInnen,


beim Stöbern in einer Bücherkiste ist mir folgendes Buch in die Hände gefallen:

Jasmuheen: "Der Lichtnahrungsprozess. Erfahrungsberichte"  

Ich halte das Buch für g-e-f-ä-h-r-l-i-c-h
Solltet ihr also esoterisch unterwegs sein, bitte nehmt Abstand von diesen Lehren! Warum?

Das erläutere ich euch in der Rezension unter dieser Warnung!




-----------------------------------------------------------------------------------------------

Autorin: Jasmuheen
Titel: Der Lichtnahrungsprozess
Genre: Ratgeber/Erfahrungsberichte
Verlag: Heyne
9. Februar 2006
Seiten: 254 Seiten



Inhalt:

11 Personen berichten unabhängig voneinander von ihren Erfahrungen mit dem Lichtnahrungsprozess nach Jasmuheen. 

Angeblich sei es Menschen, die diesen Prozess durchlaufen haben möglich, sich nur noch von Licht (Prana) zu ernähren.

Das Essen wird am ersten Tag eingestellt, das Trinken nach dem dritten Tag, ab dem 7. Tag ist das Trinken von verdünntem Orangensaft wieder erlaubt, nach 21 Tagen ist der Prozess abgeschlossen, wenn man ihn überlebt hat. 

Danach kann man sich nach Jasmuheen entscheiden, ob man wieder essen möchte oder nicht.



Story/Handlungen/Dialoge/Spannung:

Dieses Buch bündelt die Erfahrungen von 11 Menschen mit dem Lichtnahrungsprozess, den sie getrennt voneinander durchlaufen haben. 

Da ich ein neugieriger Mensch bin, habe ich dieses Buch genauer unter die Lupe genommen. Was für eine Chance, wenn man nie wieder essen oder trinken müsste, aber könnte? Mir erscheint das kaum reizvoll, nachdem ich diese "Leidensberichte" gelesen habe, die mehr eine Art Tagebuch in Kladdenform darstellen. Zudem scheint es sich mehr um eine "Anleitung-zum-Verdursten-oder-Sterben" zu handeln, als um eine Lebensqualitätsverbesserung.

Jasmusheen selbst wurde von den Medien gebeten, diesen Prozess ärztlich betreut zu durchlaufen. Ein Leichtes, da sie ja angeblich seit Jahren nur von Prana (Lichtenergie) lebt. 
Nach dem 5. Tag musste das Experiment abgebrochen werden, weil Jasmuheen zu verdursten drohte. Auch Todesfälle hat es im Zusammenhang mit diesen grausigen Versuchen gegeben.
Einen weiteren Versuch hat Jasmuheen abgelehnt. Jeder möge selbst daraus seine Schlussfolgerungen ziehen!

Ein Betroffener bezeichnet diesen 21-Tage-Prozess als "Todesprozess". Die Versuchspersonen sind innerhalb kürzester Zeit nicht mehr in der Lage ohne Probleme aufzustehen, sind  bettlägerig, kämpfen mit Kreislaufproblemen, Herzrasen, dickem Blut, hartem Stuhl und diversen anderen unschönen Nebenwirkungen, die ich euch ersparen möchte.

Von einem sanften Weg zur Lichtnahrung kann keine Rede sein! Hier durchlaufen vorher gesunde Menschen eine Art willkürlich herbeigeführten Sterbeprozess. 
Solche Grenzerfahrungen braucht niemand! Also, Hände weg, wenn euch euer Leben lieb ist!!!


Fazit: Lebensgefährliche Katastrophe!

Sterne: 0 von ***** 

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Lesenswerte Gute-Nacht-Geschichte: Pummel. Kleiner Teddy aus dem Zauberregen

Liebe Eltern,

dieser Post richtet sich speziell an euch!

Fragt ihr euch manchmal, was ihr euren Kindern abends am
Bett vorlesen sollt? 

Dann habe ich etwas gefunden, was ich euch ans Herz legen
möchte, weil es niedlich, lehrreich und voller schöner
Fantasie ist. 

Mehr erfahrt ihr in der Rezension ...


LG,
Fee


--------------------------------------------------------------------------------------

Autorin: Sissy Gross
Gebundene Ausgabe: 149 Seiten
Verlag: Sarturia Verlag e.K. Autoren Service; Auflage: 1. (16. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3940830240
ISBN-13: 978-3940830241

Preis: 14,90 € 




Inhalt:

Teddy Pummel fliegt nach einem Streit der Kinder Emma und Willi aus dem Fenster - direkt in eine Pfütze aus Zauberregen. 

Pummel wird lebendig und macht sich mit seinem Gefährten, Karussell-Pony Quint, auf ins Regenbogenland. Nur alle 999 Jahre gibt es solch eine magische Nacht, in der lebloses Spielzeug lebendig wird. Wenn die Nacht vorüber ist, erlischt der Zauber und aus Pummel und Quint würden wieder Plüschteddy und Karussellpferdchen. 

Nur im Regenbogenland bleiben sie dauerhaft lebendig. 

Zusammen reisen die beiden dort hin und erleben viele schöne, lustige und lehrreiche Abenteuer zusammen!










Story/Handlung/Dialoge/Spannung/Lehrreiches:

Teddy Pummel ist als Hauptfigur niedlich, großherzig und einfach eine Seele von Teddybär. Es macht Spaß, ihn bei seinen Abenteuern zu begleiten. Für Spannung ist immer gesorgt - mit Pummel wird´s nie langweilig!

Die Autorin hat alle Figuren liebevoll gestaltet, ihnen menschliche Eigenschaften, Stärken und Schwächen verliehen. Wie im richtigen Leben gibt es Konflikte, die die Tiere miteinander haben und zusammen nach einer "guten Lösung" suchen. Anders als im realen Leben nimmt das Geschehen im Märchen natürlich immer einen guten Ausgang - gerade für Kinder im Vorlesealter ist das noch besonders wichtig. 

Hier lernen die Kinder spielerisch in den Dialogen der Tiere, z.B. die Bedeutung von Freundschaft, Gerechtigkeit und Loyalität, um nur einige Aspekte zu nennen.

Durchweg ist das Büchlein liebevoll illustriert und bietet den Kindern auch zahlreiche Möglichkeiten zum selber ausmalen.

Mein Neffe und meine Nichte waren begeistert und freuen sich jetzt schon auf den Fortsetzungsband, den es hoffentlich bald geben dürfte.

Fazit: Literarischer fantasievoller Leckerbissen!

Sterne: ***** von *****