Welches Genre lest ihr?

Blutkrone; Genre: Historischer Krimi; Verlag: Net-Verlag; ISBN: 978-3-944284-07-1; Preis: 11,95 €; Erscheinungstermin: 24. Juni 2013

Freitag, 7. Dezember 2012

"Im Urknall war es still"


Hallo liebe LeserInnen,

heute stelle ich euch ein weiteres Buch 
"Im Urknall war es still. Science Fiction Storys. 
Sammelband III" aus dem Sarturia Verlag vor.

Wie man an Cover und Titel schnell erkennt, handelt
es sich um Science Fiction. Genauer, um einen
Kurzgeschichten-Sammelband mit elf Storys.

Junge Autoren erhalten die Chance gelesen zu werden.
Für viele von ihnen ist es der erste Schritt auf dem
Weg zu einem ganzen, eigenen Roman.

Tatsächlich sind mir bei der Duchsicht ein paar Talente
und etablierte Autoren aufgefallen, die ich euch nicht 
vorenthalten möchte. 

Hoffentlich liest man in Zukunft mehr von ihnen!


Herausgeber: Dieter König
Titel: Im Urknall war es still
Genre: Science Fiction
Verlag: Sarturia  
Preis: 12,90 €


Folgende Autoren und Geschichten sind im Sammelband vertreten:

1.  Reni Zawrel - Sholda
2.  Karl-Heinz Mitzschke - Zauberlehrling 2016
3.  Mike Gundlach - Begegnungen
4.  Edgar Güttge - Im Urknall war es still 
5.  Lisa Jäckel - Falling Star
6.  Oliver Grad - Höllenkatze
7.  Dieter König - Neo Tauridae
8.  Nicole Gröbe - Die Gepardin
9.  Nina Horvath - Ein bisschen Weltuntergang
10. Hannah Steenbock - Irinas Rache
11. Wiktor Guzinski - Vergessene Helden    


Inhalt:

Reni Zawrel präsentiert uns eine stolze Kriegerin. 
Karl-Heinz Mitschke lotet den Begriff "Künstliche Intelligenz" aus. 
Mike Gundlach lässt uns über den Wert der Freiheit nachdenken. 
Edgar Güttge zeigt die Bedeutung der Musik auf. 
Lisa Jäckel rückt die Bestimmung in den Mittelpunkt. 
Oliver Grad spielt mit dem Unheimlichen und den menschlichen 
Ängsten. 
Dieter König träumt von einem Utopia. 
Nicole Gröbe zeigt die widerwärtige menschliche Kreatur. 
Nina Horvath schüttet einen Kübel Häme über unserer Verhalten angesichts des Untergangs aus. 
Hannah Steenbock stellt "Gut und Böse" infrage. 
Wiktor Guzinski zweifelt an der Realität.  


Meine Meinung:

Vorweg: Besonders gut haben mir die Geschichten dreier
        Autoren gefallen:

1.) Oliver Grad - Höllenkatze
2.) Karl-Heinz Mitzschke - Zauberlehrling 2016
3.) Hanna Steenbock - Irinas Rache


Alle drei Geschichten zeichnen sich durch unglaubliche
Spannungsdichte, Tempo und Lebendigkeit aus. Hier werden 
mehrere Elemente zu einer Story verbunden, sodass sich 
nicht nur ein Szenenbild ergibt. 

Grad jagt dem Leser Schauer über den Rücken, indem 
er mit menschlichen Ängsten und der Vergangenheit spielt.
Eine sehr gelungene Synthese!

Mitzschke strapaziert unsere Lachmuskeln, weil er
einigen Menschen gekonnt den Spiegel vorhält!

Steenbock entspinnt eine dramatische Geschichte um "Gut
und Böse", wobei sie dies geschickt mit der Vorgeschichte
der Hauptpersonen verbindet.

Alle anderen Geschichten sind ebenfalls lesenswert, auch 
wenn ich mir hier und da die Frage gestellt habe, ob dort
ein wenig zu viel konstruiert oder mit Fachbegriffen jongliert wurde. Dort neigt der Leser zum Überfliegen.

Ich hätte mir gewünscht, hinten im Buch mehr über die einzelnen Autoren lesen zu können. 

Außerdem hat mir das etwas unübersichtliche Inhaltsverzeichnis nicht ganz so zugesagt.

Insgesamt hat mir das Buch gefallen und mit 12,90 € ist es
ein empfehlenswertes Schnäppchen.

 

Cover von 'im Urknall war es still' 



















Sterne: ***,5 von *****


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen