Welches Genre lest ihr?

Blutkrone; Genre: Historischer Krimi; Verlag: Net-Verlag; ISBN: 978-3-944284-07-1; Preis: 11,95 €; Erscheinungstermin: 24. Juni 2013

Montag, 10. Dezember 2012

"Der Mann, der den Regen träumt"

Autor: Ali Shaw
Titel: Der Mann, der den Regen träumt
Genre: Fantasy



Inhalt:

Nach dem Tod ihres Vaters lässt Elsa Benetti ihr bisheriges 
Leben und zieht nach Thunderstown. Von dem Städtchen sagt man, das Wetter erwache hier zum Leben. Als Elsa bemerkt das, als sie auf Finn trifft, den Einsiedler.

Die Dorfbewohner meiden Finn, aber Elsa hält zu ihm.
Mit ihrer Liebe kämpfen sie gegen die Widerstände an.



Story/Handlung/Dialoge/Spannung:

Meine Erwartung an das Buch war sehr hoch, nachdem
ich "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" gelesen hatte.
Leider kann dieser Roman nicht an den vorherigen Erfolg anknüpfen,obwohl die Idee mir sehr zusagt.


Die Hauptcharaktere sind sympathisch, aber die langen
beschreibenden Passagen zerstören mehr, als sie nützen.
Der Autor hätte ganze Seiten Landschaftsbeschreibungen
weglassen oder sie in dialogische Szenen einbinden sollen.
So stehen sie unangebunden monolithisch herum.


Außerdem ist das Buch zu vorhersehbar angelegt. Im Anfang
erfährt man, dass Elsas väterliche Verwandtschaft ein paar
Besonderheiten aufwies. Und ihr bedeutet das Wetter viel.
Wenn man eins und eins zusammenzählt, kommt man auf den
Titel und das ist mir zu unspektakulär. Der Leser möchte
hin und wieder überrascht werden. Zumindest dürfen die
Andeutungen nicht zu deutlich platziert werden!


Die Dialoge sind okay, aber zu spärlich. Prinzipiell sind
die Personen sympathisch.


Leider beginnt der Text nicht so spannend, wie ich es mir
gewünscht hätte. Erst, als ein Mann in Thunderstown einen 

Hund tötet und sich dessen Augenfarbe verändert, entsteht Neugier.

Fazit: Relativ gutes Buch!

Referenz zum Buch: 
 
 
 http://www.vorablesen.de/buecher/der-mann-der-den-regen-traeumt/leseeindruecke/lange-beschreibende-passagen
Sterne: *** von *****

1 Kommentar: